Bituminös oder mit Kittmasse Fugen füllen

Eine weitere Spezialität von Roos Groep ist das Füllen von Fugen im Straßenbau. Ziel ist es, den Kunden so weit wie möglich zu entlasten. So gießt die Roos Groep eine Grundstücksbefestigung oder Geländebefestigung und  sägt die Fugen und füllt sie dann mit Bitumen oder Kitt.

Wasserinfiltration ist das größte Problem im Hinblick auf die Lebensdauer einer Betondecke. Werden Schrumpf- und Dehnungsfugen nicht wasserdicht gemacht, gelangt Wasser unter die Betondecke. Das Sickerwasser wäscht zunächst den Sand unter dem Belag aus. Dadurch entsteht ein kleiner Hohlraum, der eine Pumpwirkung auslöst. Diese tritt auf, wenn schwerer Verkehr über die Betondecke fährt und das Gewicht der Fahrzeuge den Sand unter der Betondecke durch die Fuge nach oben drückt. Das Ergebnis dieses Mechanismus ist, dass der Hohlraum immer größer wird und die Betondecke schließlich reißt.

Einbringen eines Fugenfüllers

Für eine lange Lebensdauer muss sowohl für Schrumpf- als auch für Dehnungsfugen eine Fugenfüllung erfolgen. Der einzige Unterschied zwischen einer Schrumpffuge und einer Dehnungsfuge besteht darin, dass eine Dehnungsfuge breiter ist. Dies erfordert die Verwendung von mehr Bitumen oder Kitt beim Füllen einer Dehnungsfuge.

Roos Groep

Als Teil der Roos Groep ist Roos Spezialtechnik oft bei Betondecken tätig, die von der anderen Abteilung realisiert werden. Doch mittlerweile entscheiden sich immer öfter auch andere Parteien für die Expertise von Roos Spezialtechnik. Hohe Qualität und Fachkompetenz auf höchstem Niveau sorgen dafür, dass Kunden zu Roos Spezialtechnik kommen.

Kontakt

Sven de Jong
Sven de Jong
Betonbeläge
Deutschland
+31 6 20 43 20 10
sven@roosgroep.com